Klimatisierung von Büroräumen, Verkaufsräumen, Serverräumen und Arztpraxen

Download der aktuellen Kataloge

Panasonic Aquarea Luft/Wärempumpen-Katalog Den aktuellen Aquarea Luft-/Wärmepumpen-Katalog von Panasonic können Sie als PDF anschauen/herunterladen:
Aquarea Luft-/Wärmepumpen-Katalog [PDF 11,7 MB]

Panasonic Raumklimageräte-Katalog Den aktuellen Katalog der Raumklimageräte von Panasonic können Sie als PDF anschauen/herunterladen:
Panasonic Raumklimageräte-Katalog [PDF 19,7 MB]

Klima in Büroräumen

Büroräume

Die Raumtemperatur und -feuchte bestimmen in hohem Maße unser Wohlbefinden. Wenn sich durch äußere und innere Bedingungen die Temperatur im Sommer auf unerträgliche Werte “hochschaukelt”, kann ein Mitarbeiter nicht mehr das leisten, was er bei angenehmen Temperaturen zu leisten vermag. Ebenso verhält es sich mit der Luftfeuchtigkeit. Steigt sie zu sehr an, ist die Schwüle so drückend, dass die Kleidung am Körper festklebt.

Moderne Büros sind häufig mit vielen Computern und vielen Menschen belegt, die infolge Ihrer Wärmeabgabe zur Kühllast beitragen, ebenso wie Beleuchtung und sonnenbeschienene Fensterflächen.

Wenn man das Gefühl hat, die Luft sei stickig und verbraucht, so ist dies oft durch die zu hohe Temperatur und Feuchte der Luft bedingt. Durch eine kurze morgendliche Fensterlüftung und den natürlichen Luftaustausch durch geöffnete Türen ist der Sauerstoffgehalt meistens mehr als ausreichend. In vielen Fällen reicht die sogenannte Umluftkühlung völlig aus, um ein angenehmes Raumklima wiederherzustellen. Eine preiswerte und komfortable Lösung für einzelne Büros ist das Split-Klimagerät. Wenn mehrere Räume, oder sogar ein ganzes Gebäude klimatisiert werden soll, wird mit Multisplitanlagen, Kaltwasserverteilnetzen oder Zentralklimaanlagen gearbeitet.
Wollen Sie wissen, welche Leistung sie benötigen, finden Sie hier den Kühllastrechner.

Räume, die nicht durch natürliche Fensterlüftung belüftet werden können, verfügen über RLT-Anlagen (Raum-Luft-Technische Anlagen). RLT-Anlagen beeinflussen die Luftzusammensetzung (CO2-Gehalt, Außenluftanteil), Temperatur, Feuchte und übernehmen oft die komplette Klimatisierung des Gebäudes. Es gibt kleine Anlagen für die Wohnungslüftung und große Anlagen, die z.B. ganze Einkaufszentren vollklimatisieren. Auch hier ist das Thema Energieeffizienz mittlerweile in den Fokus gerückt.

Zu all diesen Themen verfügen wir über hohe Kompetenz und beraten Sie gern.

Klima in Verkaufsräumen

Verkaufsräume

Eine zentrale Kenngröße im Einzelhandel ist die Verweildauer der Kundschaft. Um diese zu erhöhen werden mittlerweile erhebliche Anstrengungen unternommen, denn Umsatz und Verweildauer hängen miteinander zusammen. Wenn Temperatur, Feuchte, oder sogar der Geruch nicht stimmen, ist es mit dem Wohlbefinden von Kunden und Verkäufern dahin und damit auch mit der Verweildauer.

Verkaufsräume neigen dazu, sich schon bei moderaten Außentemperaturen schnell aufzuheizen. Dazu tragen einerseits große (Schau-) Fensterflächen bei, andererseits die große Anzahl an Beleuchtungskörpern. Wenn die Temperatur das Hauptproblem ist, kann mit einem Split-Klimagerät einfach Abhilfe geschaffen werden. Wenn die natürliche Belüftung durch Fenster und Eingangstüren nicht ausreicht, sollte eine Voll- oder Teilklimatisierung vorgenommen werden.

Auch in diesem Bereich sind wir gern Ihr kompetenter Ansprechpartner.

IT-Klimatisierung

IT-Klimatisierung

Der Computer ist aus dem heutigen Leben kaum noch wegzudenken. Die Betriebssicherheit dieser EDV ist für viele Firmen von entscheidender Bedeutung geworden. Da heutige EDV-Zentralen immer mehr Komponenten auf kleinstem Raum aufweisen, staut sich die Wärme der Geräte.
Die steigende Temperatur im Raum führt zu Computerabstürzen oder aber zum Durchbrennen ganzer Komponenten. EDV-Verantwortliche können im Frühjahr und Sommer beobachten, dass die “regelmäßigen” Abstürze (diejenigen Abstürze, die sich eigentlich nicht erklären lassen und durch Neustarts behoben werden) bei wärmerer Temperatur zunehmen.

Die Lösung ist in den vielen Fällen die reine Umluftkühlung über ein Split-Klimagerät. Die benötigte Kühlleistung errechnet sich wie bei “normalen” Klimaanwendungen, allerdings ergibt sich der größte Teil der Kühllast aus der Wärme der Geräte im Raum. Bei größeren Rechenzentren ist eine Vollklimatisierung inkl. Freikühlung oft die wirtschaftlichste Lösung. Neue Erkenntnisse zur Energieeffizienz in Rechenzentren werden von uns sowohl bei großen, als auch bei kleinen Projekten berücksichtigt. So erlaubt zum Beispiel die sogenannte Kalt-/Warmgangtrennung eine Anhebung der Raumtemperaturen, was zu erheblichen Energieeinsparungen führen kann. Redundante Systeme können dazu noch die Betriebssicherheit erhöhen. Wir beraten Sie gern ausführlich zu diesen Aspekten.

Klima in Praxisräumen

Klima in Praxisräumen

Schlechte Luft in Behandlungs- oder Warteräumen? Das akzeptiert heutzutage kaum noch jemand. Praxisräume sind oft vergleichsweise klein und sind heutzutage voll mit moderner Technik, die natürlich auch Wärme abgibt… genau wie Patient, Arzt und Helfer. Mit Hilfe eines Klimagerätes kommt weder der Arzt, noch der Patient ins Schwitzen. Durch besonders leistungsfähige Luftfilter-Systeme wird die Luft nicht nur gekühlt, sondern auch von Gerüchen und Bakterien gereinigt. Hier gibt es bereits einfache Lösungen für einzelne Räume. Danke unser jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich sind wir für eine ausführliche Beratung gern Ihr Partner.